Sie sind hier:
Sonntag, 21. Juli 2019
Mittwoch 01. Januar 2014

Radsaisoneröffnung 1.1.2014

Rubrik: Aktuelles Linz, Termin, Termin Startseite

Die Radlobby Oberösterreich eröffnete die Radsaison 2014 traditionellerweise wieder mit Jahresbeginn - weil das Fahrrad als schnelles, umweltbewusstes und gesundes Alltagsverkehrsmittel bei entsprechender Ausrüstung immer Saison hat. Dazu lud die Radlobby Oberösterreich zu einer Radrundfahrt durch Linz am Neujahrstag ein, an der rund 60 RadfahrerInnen teilnahmen. Erstmals wurde die Aktion zeitgleich auch in Wien, Graz, Salzburg und Innsbruck durchgeführt.

Beim Startpunkt am Hauptplatz Linz vor dem Alten Rathaus wurde gemeinsam vom oberösterreichischen Radverkehrsbeauftragten Christian Hummer (Land OÖ) und vom stv. Vorsitzenden der Radlobby Oberösterreich Gerhard Prieler ein Band durchschnitten und damit die Radsaison symbolisch eröffnet (siehe Foto). Die Radrundfahrt verlief über den Hauptbahnhof, zurück ins Zentrum und über die Nibelungenbrücke zum Mühlkreisbahnhof, um schließlich wieder am Hauptplatz zu enden. Die Fahrt durch das sonnige Linz wurde mit Walzermusik aus einer mobilen Fahrrad-Tonanlage begleitet. Die Radlobby Oberösterreich bedankt sich bei den TeilnehmerInnen: „Wir freuen uns, dass wir heuer einen neuen Rekord mit 60 TeilnehmerInnen geschafft haben, und dass die Aktion erstmals österreichweit stattfand. Wir beobachten einen anhaltenden Trend, dass immer mehr RadfahrerInnen auch über den Winter durch fahren. In der Radfahr-Metropole Kopenhagen (Dänemark) fahren 80% der RadfahrerInnen auch im Winter - und das trotz Schnee und Kälte - dort ist das „ganz normal“. Wir hoffen, dass 2014 der Trend der letzten Jahre anhält und noch mehr OberösterreicherInnen ihre Alltagswege mit dem Rad zurücklegen werden.“ sagt Mirko Javurek, Vorsitzender der Radlobby Oberösterreich.



comments powered by Disqus