Sie sind hier: Newsletter / Newsletter 10 2011-02
Samstag, 10. April 2021

Newsletter 10 - Februar 2011

NEWSLETTER der Initiative FahrRad OÖ

Ausgabe 10 vom 15. Februar 2011
_____________________________________________________________

Inhalt:
 Radsaison 2011 am 1.1. eröffnet
 Linz: aktuelle Verbesserungen für Radverkehr
 Linz: Informationsstand der Initiative Fahrrad OÖ
 Erfolgreicher Protest gegen Radlermaut am Großglockner
 Fahrradkilometergeld: Steuern sparen und Geld für berufliche Radfahrten
 Aktion Autofasten 2011
 Innovative Fahrräder
 Termine
 Kontakt/Mitgliedschaft
 Impressum
_____________________________________________________________



Radsaison 2011 am 1.1. eröffnet
_____________________________________________________________

Die Initiative FahrRad OÖ eröffnete die Radsaison 2011 mit
Jahresbeginn - weil das Fahrrad als schnelles,
umweltbewusstes und gesundes Alltagsverkehrsmittel bei
entsprechender Ausrüstung immer Saison hat. Rund 40
RadfahrerInnen, dabei auch der oö. Radverkehrsbeauftragte
Christian Hummer, nahmen an einer fröhlichen Rundfahrt durch
Linz am Neujahrstag teil, begleitet von Musik aus einer
mobilen Tonanlage auf einem Fahrradanhänger. Durch die
Scherben der Silvesterfeiern gab es ein paar Reifenpannen,
die jedoch mit tatkräftigem Einsatz gleich vor Ort behoben
werden konnten. Einige der TeilnehmerInnen fassten daraufhin
den (Neujahrs-)Vorsatz, auf die angeblich pannensicheren
Schwalbe "Marathon Plus" Reifen (www.schwalbe.com, für
Mitglieder bei unseren Partnerhändlern vergünstigt:
www.ifahrrad.at/radhaendler) umzurüsten. Insgesamt gab es
viele positive Rückmeldungen zur Aktion, daher das Resüme:
nächstes Jahr wieder!



Linz: aktuelle Verbesserungen für Radverkehr
_____________________________________________________________

Durch die Bauarbeiten beim Musiktheater war seit Herbst die
Radroute Landstraße-Wienerstraße unterbrochen. Die
Initiative FahrRad OÖ konnte erreichen, dass ein
provisorischer Radweg durch den Volksgarten verordnet und
beschildert wurde. Am Cityradweg blockieren immer wieder
Autos und Lieferwagen den Radweg (siehe z.B.
http://linz.mybikelane.com). Vor der Wirtschaftskammer
wurden Poller aufgestellt, sodass keine Autos mehr auf den
Radweg auffahren können und die Lieferfahrzeuge nun in den
dafür vorgesehenen Ladezonen abgestellt werden. Auf
Betreiben der Initiative FahrRad OÖ wurden die holprigen
Lüftungsgitter, über die die Radwege zwischen Hauptplatz und
Nibelungenbrücke führen, von der Stadt Linz großteils
erneuert. Die Stadt Linz plant an einigen Stellen weitere
Verbesserungen (neue Radwege, Einbahnöffnungen), und die
Initiative FahrRad bringt laufend neue Vorschläge ein - wir
werden in den nächsten Newsletter-Ausgaben berichten.



Linz: Informationsstand der Initiative Fahrrad OÖ
_____________________________________________________________

Am Mittwoch 16. Februar von 15-18 Uhr stellt sich die
Initiative Fahrrad Oberösterreich mit einem
Informationsstand beim Parkbad Linz (Ecke Gruberstraße) vor
und informiert zum Thema "Radfahren im Winter". Mitglieder
der Initiative, die das ganze Jahr über als
AlltagsradfahrerInnen unterwegs sind, stehen zum
Erfahrungsaustausch zur Verfügung. AlltagsradfahrerInnen und
Interessierte können sich über den Verein und seine Ziele
informieren sowie ihre Sichtweisen, Erfahrungen und Probleme
zum Thema "Fahrrad im Alltag" deponieren.



Erfolgreicher Protest gegen Radlermaut am Großglockner
_____________________________________________________________

Auf der Großglockner Hochalpenstraße sollte ab heuer in der
Zeit von 9-15h für RadfahrerInnen eine Maut von 5 Euro
eingehoben werden. Die Betreiber begründeten das als
"verkehrslenkende" Maßnahme, um die RadfahrerInnen auf die
weniger ausgelasteten Tagesrandzeiten zu verdrängen und
damit "mehr Sicherheit" zu schaffen. Die Initiative FahrRad
OÖ sieht das ganz klar als Schritt in die falsche Richtung:
Umweltfreundlicher Radtourismus sollte gefördert und nicht
bestraft werden. Viele eher sollte der motorisierte Verkehr
im Nationalpark Hohe Tauern reduziert werden, zum Beispiel
nach Schweizer Vorbild durch autofreie Tage.



Fahrradkilometergeld: Steuern sparen und Geld für berufliche
Radfahrten
_____________________________________________________________

Die Abschaffung des des "amtlichen Kilometergelds" für
Radfahrten ab 2011 konnte u.a. durch den Einspruch der
Initiative FahrRad OÖ gemeinsam mit anderen Organisationen
erfolgreich verhindert werden (wir berichteten). Die
Abschaffung hätte weitreichende Konsequenzen gehabt: es
betrifft nicht nur Bundesbedienstete für die Verrechnung
ihrer Dienstreisen, sondern gilt auch gleichzeitig für die
Privatwirtschaft als Richtlinie und Höchstbetrag für
steuerfreie Auszahlungen. Außerdem erkennt das Finanzamt
z.B. bei Steuererklärungen und Arbeitnehmerveranlagungen
Kilometergeldsätze in der Höhe des "amtlichen
Kilometergeldes" als steuerreduzierende Ausgaben an.
http://www.ifahrrad.at/kmgeld-2011



Aktion Autofasten 2011
_____________________________________________________________

Auch heuer findet wieder die Aktion Autofasten statt, mit
dem Ziel, die Zeit von Aschermittwoch 9. März bis Karsamstag
23. April 2011 zur Überprüfung der eigenen Mobilität zu
nutzen. Sie soll anregen, vorhandene Alternativen (Bus,
Fahrrad, Füße, Fahrgemeinschaften) neu zu entdecken und
auszuprobieren, und dabei einen Beitrag zur eigenen Fitness
zu leisten und neue Sinneseindrücke zu gewinnen. Neu ist
heuer die Schnupperticket-Aktion für öffentliche
Verkehrsmittel "Zwei Tickets zum Preis von einem". Zum
Mitmachen und Gewinnen online anmelden unter
www.autofasten.at/ooe



Innovative Fahrräder
_____________________________________________________________

Ein neuer Fahrradtyp wurde in Ungarn entwickelt - das String
Bike. Das Fahrrad hat keine Kette, sondern ein anderer
Mechanismus wird eingesetzt, um die Räder zu bewegen,
genannt Stringdrive.
http://blog.sierratradingpost.com/video-posts/meet-the-string-bike-no-chains-attached/

Ein Fahrrad mit Holzrahmen ist das Waldmeisterrad. Dabei ist
der Einsatz von heimischem Holz keineswegs reine Nostalgie:
Der aus 96 feinsten Buchenholzschichten gearbeitete Rahmen
ist in seinem eleganten Schwung technisch so manchem
Hightechmaterial überlegen und dämpft Stöße ähnlich ab wie
eine Blattfeder.
http://www.biber.com/artikelansicht-Das+Waldmeister+Rad-2200-457148-3300-1.html



Termine: - http://www.ifahrrad.at/termine